Hackbällchen – Bolas de carne picada

Hackbällchen – Bolas de carne picada

Hackbällchen sind eine gute Ergänzung zu einer kalten Platte. Sie lassen sich einfach und kostengünstig herstellen. Die Bällchen können schon am Vortag (dann im Kühlschrank) oder schon früher (im Gefrierfach) zubreitet werden.

Zutaten:

  • 500 gr Hackfleisch, gemischt
  • 1 harte Semmel
  • 1 Ei
  • 1 kleine Zwiebel
  • etwas kleingehackter Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter der Provence (wer es mag)
  • etwas Chilliflocken (wer es schärfer mag, für Kinder ohne)
  • Semmelbrösel (wenn die Masse zu feucht ist)

Zuerst die Semmel in warmen Wasser einweichen bis sie zerfällt. Dann kräftig ausdrücken. Die Zwiebel fein würfeln. In einer kleinen Pfanne glasig dünsten. Dabei wird die Zwiebel in den Hackbällchen mit Sicherheit weich.
Alle Zutaten gut vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abschmecken (die Hackfleischmasse kann roh probiert werden).
Wer die Bällchen frisch und heiß servieren möchte, kann die Masse jetzt im Kühlschrank kaltstellen.

Ansonsten werden nun kleine Kugeln aus der Masse geformt, so 3-4 cm Durchmesser und in einer Pfanne mit reichlich Fett gebraten. Heiß, aber nicht zu heiß. Wer sich unsicher ist, sollte zuerst ein Probebällchen machen und schauen, ob das Fleisch innen durchgebraten ist. Nicht zu lange, etwa 3-5 Minuten.

Nach dem Braten auf ein Küchentuch legen um das Fett aufzusaugen.

Menge: 10 Personen kaltes Buffet, 4 Personen als separates Essen